Transkript anzeigen Abspielen Pausieren

Die Psychologin Maike Angstmann im Gespräch mit einem Patienten.

Früherkennungsambulanz ab November 2023

Wir verstehen uns als erste Anlaufstelle für Menschen der Region, die zum Beispiel die auf der rechten Seite beschriebenen Veränderungen aufweisen. In der Früherkennungsambulanz möchten wir Ihnen helfen, diese Veränderungen medizinisch einzuordnen und nächste
Schritte einzuleiten.

Bei unserem Angebot handelt sich nicht um ein psychotherapeutisches Behandlungsangebot, sondern um eine diagnostische Abklärung inkl. Empfehlungen weiterer Hilfsangebote.  

  • Psychose
    Der Begriff Psychose beschreibt einen Zustand veränderter Wahrnehmung. Meist verändern sich in der Folge verzerrter Sinneseindrücke das Denken, Fühlen und Handeln. Diese Symptome können im Rahmen ganz unterschiedlicher Erkrankungen auftreten, z.B. bei bipolaren Störungen oder schizophrenen Erkrankungen. 
  • Bipolare Störung 
    Bei Menschen mit bipolarer Erkrankungen können sich sowohl schwere depressive Phasen als auch manische Episoden entwickeln. Entsprechend der Stimmungslage können diese Krankheitsepisoden mit psychotischen Symptomen wie Größenwahn (Manie) oder Schuld- und Verarmungswahn (Depression) einhergehen.  
  • Schizophrene Psychose 
    Die Schizophrenie ist eine psychische Erkrankung aus der Gruppe der primären Psychosen. Sie verläuft meist in Schüben. Bei einer Schizophrenie kommt es zu einer Veränderung des Denkens und der Wahrnehmung. Das Denken, Fühlen und Handeln der Betroffenen ist für Außenstehende meist nicht mehr nachvollziehbar. Zudem ziehen sich Betroffene häufig zurück, wodurch es zu Problemen in Beziehungen und im Beruf kommen kann. 

Haben Sie Veränderungen bei sich oder Angehörigen festgestellt? 

Bereits im frühen Stadium kann es zu Veränderungen kommen. Einige mögliche Syptome haben wir nachfolgend für Sie zusammengestellt:

  • beruflicher oder schulischer Leistungsknick
  • Veränderung des Antriebs und des Schlafs
  • Veränderung der Kontaktfreudigkeit
  • zunehmendes Misstrauen
  • außergewöhnliche Wahrnehmungen (beispielsweise ungewöhnliche Ängste, Gefühle verfolgt zu werden oder in Gefahr zu sein)
  • andere Menschen sagen, Sie hätten sich verändert

Möglicherweise können wir Ihnen oder Ihren Angehörigen weiterhelfen, kontaktieren Sie uns gerne. 

Was bieten wir Ihnen an? 

  • ein unverbindliches, ambulantes Erstgespräch
  • eine erste Einschätzung der Beschwerden sowie
  • eine Empfehlung für mögliche weitere Schritte

 

Erkennen Sie für sich eine Veränderung bzw. haben Sie Bedarf an einer Abklärung, dann kontaktieren Sie unser Team - bestehend aus Dr. Petra Tuschhoff und Moritz Desinger - für ein unverbindliches, ambulantes Erstgespräch. 

Die Sprechstunde findet jeden ersten und dritten Donnerstag im Monat von 16:00 - 18:00 Uhr im Klinikgebäude B16 im Erdgeschoss in den Räumlichkeiten der Ergotherapie statt

Moritz Desinger - M.Sc. Psychologe

Telefonisch erreichbar montags von 14:00 - 16:00 Uhr.

frueherkennung@lwl.org

Tel: 02945 981-1712

Moritz Desinger